Rasentraktoren

Folgende gängige Rasentraktoren, Profi Mähtraktoren und Hochgrasmäher der Hersteller Iseki, Simplicity und Canycom haben wir ständig auf Lager. Speziell benötigte Modelle können darüberhinaus mit kurzer Lieferzeit bestellt werden. Die Rasentraktoren erhalten Sie von uns vollständig montiert und betriebsbereit, auf Wunsch geliefert in unserer Serviceregion. Die Rasentraktoren sind primär zum mähen und mulchen geeignet. Zusätzlich kann der Funktionsumfang einiger Modelle mit Zubehör wie Schneeräumschild, Frontkehrbesen oder Anhänger erweitert werden. Bitte beachten Sie auch unsere allgemeine Informationsseite zu Rasentraktoren.

Arbeitserleichterung für Mähflächen ab 400m²

Rasentraktoren eignen sich in der Regel für Mähflachen ab 400m². Gegenüber Rasenmähern erleichtern Sie die Arbeit aufgrund der größeren Schnittbreite, des größeren Fangsackvolumens sowie der Selbstfahreigenschaft enorm.

Rasentraktor oder Aufsitzmäher?

Hier kommt es auf den Einsatzzweck sowie die Mähfläche an. Aufsitzmäher eignen sich für Rasenflächen bis etwa 1.500 Quadratmeter sowie bei engen Durchfahren (z.B. Gartentor, Bäume, Beete, Büsche) am besten. Da bei Aufsitzmähern der Motor hinter dem Fahrersitz eingebaut ist und vorne die Motorhaube fehlt sind diese sehr wendig und übersichtlich.

Bei größeren Mähflächen und sofern der Traktor zusätzlich zum Schnee räumen oder Kehren (z.B. Hofeinfahrt/Parkplatz/Firmenflächen) genutzt werden soll sind die robusteren Rasentraktoren besser geeignet. Aufgrund des festen Rahmens, der stabilen Vorderachsen sowie teilweise Allradantrieb können Anbaugeräte wie Schneeräumschild, Frontkehrbesen oder (Streu-) Anhänger den Funktionsumfang erweitern. 

Heckfangkorb, Seitenauswurf oder Mulchen

Die meisten Rasentraktoren besitzen einen Fangkorb. Das geschnittene Gras wird über den Heckauswurfkanal in den Fangkorb transportiert und zurück bleibt ein gepflegter Rasen ohne Grasrückstände.

Rasentraktoren mit Seitenauswurf bzw. seitlich offenem Mähwerk verteilen den Grünschnitt auf dem Rasen. Diese Mähart wird meistens für größere Rasenflächen gewählt bei denen es nicht so sehr auf die Optik ankommt.

Möchte oder kann man den Rasenschnitt nicht aufnehmen bietet sich die Mulchfunktion an. Hier wird der Grasschnitt im Mähwerk mehrmals durch das Messer zerkleinert und fällt fast unsichtbar unter die Grasnabe. Berücksichtigt werde muss das hier ein häufiger Mähzyklus notwendig ist (je nach Wachstum mindestens einmal pro Woche oder öfter).

Einfach zu manövrieren

Rasentraktoren gibt es mit Schaltgetriebe sowie mit Hydrosticantrieb. Die von uns vertriebenen Rasentraktoren besitzen einen echten hydrostatischen Fahrantrieb. Somit kann mittels einer Pedalwippe die Geschwindigkeit stufenlos vorwärts/Rückwärts gewählt werden. Damit sind die Traktoren kinderleicht und bequem zu fahren.

Motorleistung richtig wählen

Rasentraktoren werden in der Regel mit Ein- oder Zweizylinderbenzinmotoren ausgestattet. Bei größeren oder hügeligen Mähflächen raten wir zu den langlebigeren, kraftvolleren, vibrationsärmeren und laufruhigeren Zweizylindermotoren. 



Artikel 1 - 11 von 11